Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
 
Züchterportrait
 

 

Wissenswertes über den Züchter

Bereits in meiner frühesten Jugend begann das liebens- und vertrauensvolle Verhältnis zum Hunde. Mein Vater, Friedrich Würz, der damals bei dem Fürst zu Solms-Braunfels zur Jagd ging, vertraute über Jahre hinweg dem Wesen und der Verlässlichkeit der Terrier.

So startete ich mit meinen Tatendrang im Hundeswesen im Alter von 16 Jahren mit dem aktiven Führen und Ausbilden von Schäferhunden. Insbesondere durch mein Berufsleben als Hundeausbilder bei der Bundeswehr und deren Hundeschulen hatte ich sehr viel Spass und Erfolg und konnte über die Jahre viel Wissen und Erfahrung sammeln und weitergeben. Nun im Ruhestand angekommen, kann ich mich wieder meiner "alten Liebe" und "Leidenschaft", nämlich den Terriern widmen.

 

Warum eigentlich den Foxterrier züchten

...weil der Foxterrier noch einer der wenigen erbgesunden Hunderassen ist, der einem mit seiner Treue, Aufgewecktheit und Wesensfestigkeit erfreut. - Ein wahrer Allrounder für die Familie, als Freizeitbegleiter oder die Jagd. 

 

Unser Zuchtziel

Wir verstehen unsere Hobbyzucht, bei allen Bemühungen des qualitativ hochwertigen Anspruchs, immer zum Wohle unserer Hunde auszurichten! Dies zeigt sich in unserem Bestreben schöne, erbgesunde, wesensfeste und leistungsfähige Glatthaar-Foxterrier zu züchten.

So sollte der Halter unserer Hunde stets einem munteren, aufgeschlossenen und familienfreundlichen "Rasse-Foxterrier" begegnen, der einem sowohl in der Familie, beim Hundesport als auch bei der Ausstellung und/oder der jagdlichen Führung viel Freude bereitet. 

 

Entstehung unseres Zwingernamens

Inmitten einer stark bewaldeten Region mit zahlreichen Schlösser und Burgen sowie hohem Wildbesatz, zeigt sich vor allem der Fuchs zu allen Jahres- und fast allen Tageszeiten. - Eine idyllisches Landschaftsbild, das dem Namen "of Foxhunting Castle" wahrlich gerecht wird!  


Der Foxterrier als Jagdgebrauchshund

Der Foxterrier, vom Ursprung her ein Erdhund, wird heutzutage als vielseitiger "kleiner" Jagdgebrauchshund geführt. Als besondere Eigenschaften zeichnet er sich durch Sicht- und Spurlaut, seiner guten Nase, der Wasserfreude, dem Wesen, der Führigkeit und der Ausgeglichenheit aus.

Durch seinen unbändige Willen und große Arbeitsfreude besticht er sowohl als Stöberhund, als auch für die Nachsuche und der Baujagd. - Selbst beim Entenstrich oder bei der Taubenjagd, im Apport eingearbeitet, ist er ein zuverlässiger Jagdgefährte.